Zu Weihnachten hatten wir seit ich mich erinnern kann nie einen Baum, der perfekt war. Unser Baum hatte immer entweder drei Spitzen, war etwas schief gewachsen oder hatte einfach nicht genügend Äste. Der Grund dafür war, dass meine Mutter immer lieber so einen „unperfekten“ Baum kaufte, damit er nicht am Ende von niemandem gewollt und weggeworfen wird. So hatte auch der kleine, etwas krumm gewachsene Baum die Chance ein Weihnachtsbaum zu sein. Ich mochte diese Idee schon immer. Wieso sollte man etwas Gutes verschmähen, nur weil es nach außen hin nicht perfekt aussieht?

Aus diesem Grund habe ich mich sehr gefreut, dass ich diese Woche die Obst & Gemüsebox von etepetete testen durfte. Und ich bin so begeistert, dass ich euch dieses Konzept unbedingt vorstellen möchte! Gute Ideen, sollte man immer weitererzählen, finde ich.

Etepetete hat es sich zur Aufgabe gemacht Obst und Gemüse von Bio-Landwirten aus der Umgebung zu retten, da es für den Verkauf im Supermarkt nicht „hübsch“ genug wäre. Das heißt, sie bekommen es direkt vom Feld, ohne dass unperfekte Teile aussortiert werden. Ganz nach dem Motto: Egal ob krumm oder schief, Hauptsache es schmeckt, ist frisch und gesund. Das packen sie dann so wie es ist in Kisten und senden es mit nachhaltigem Versand zu einem nach Hause.

Die Kiste, die mich am Dienstag erreichte, war also vollgepackt mit frischem Gemüse und Obst direkt vom Feld. Schon das Auspacken hat Spaß gemacht, weil man vorher nicht weiß, was genau in der Box auf einen wartet. In meiner Mix-Box waren: ein Kürbis, eine Aubergine, Kartoffeln, rote Beete, Möhren, Spitzpaprika, zwei kleine Äpfel, Feldsalat, ein Blumenkohl, eine Zitrone, zwei kleine Orangen (oder ähnliches), eine Birne und ein Granatapfel. Also echt ein Haufen! Und dazu gab es dann auch noch ein Rezept für eine Rote Beete-Suppe mit Mandeln.

Und auch wenn eine der Möhren mal einen Riss hat oder die Birne an einer Ecke etwas dätschig ist, schmeckt es einfach super lecker! Nachdem die Kiste angekommen war, haben wir uns direkt den Feldsalat und ein paar Möhren geschnappt und haben als Snack zwischendurch einen Salat zubereitet. Und ich muss ehrlich sagen, die Bio-Möhre vom Feld schmeckt wirklich intensiver und besser als die aus dem Supermarkt. Wenn man dann auch noch weiß, dass es nachhaltig angebaut, nachhaltig verpackt (ganz ohne Plastik, das liebe ich ja auch sehr!) und verschickt wurde, schmeckt es gefühlt nochmal ein bisschen besser!

Das Abendessen für die nächsten Tage ist also schon durchgeplant und natürlich gibt es ganz viel, frisches Bio-Gemüse, von dem vielleicht für den Supermarkt nicht alles perfekt genug ist, für uns aber genau richtig!

Wer Lust hat, die etepetete-Box auch mal zu probieren, bekommt mit dem Code „venividi“ direkt 5€ Rabatt auf die erste Box.

* * *

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.